Wanderkarte Osterfeld

Osterfelder Sehenswürdigkeiten

15. Kolonie Jacobi 1912 - Wohnungen für Bergleute

Die Jacobi-Kolonie entstand zwischen 1913 und 1920 nach den Plänen des Architekten Carl Weigle in unmittelbarer Nähe der Schachtanlage Jacobi. Sie beeindruckte durch die Typenvielfalt der eineinhalb- und zweigeschossigen Häuser, welche der Architekt mit verhältnismäßig kleinen Änderungen der Fassaden und der Dachformen erreichte..

Zwischen 1912 und 1927 bauten mehrere Architekten an der Jacobistraße und an der Straße Im Fuhlenbrock die Wohnungen für die "Betriebsbeamten". Die zweistöckigen, villenartigen Häuser unterschieden sich nicht nur durch die Erker und den Außenputz von den Häusern in der Kolonie. Sie waren auch deutlich größer und der Zuschnitt der Räume genügte den höheren Ansprüchen der zukünftigen Bewohner.

Anfang der 1960er Jahre ließ die Hüttwerk Oberhausen AG (HOAG) in einigen Baulücken Mehrfamilienhäuser bauen, und seit 1989 entstanden auf den verbliebenen Freiflächen moderne Eigenheime. Die Kolonie gehörte zu den schönsten im Ruhrgebiet, bis ein großer Teil der Wohnungen Anfang der 1990er Jahre an die Mieter verkauft und von diesen sehr individuell gestaltet wurde.

Weitere interessante Infos finden Sie hier

Adresse:
Jacobi Siedlung
Jacobistr.
46119 Oberhausen

Zurück zur Karte

   

Suche  

   

Aktuelle Termine  

Sa 20. Jul 2019; 11:00 -
Ritterfest
So 21. Jul 2019; 09:00 -
Sonntagsfahrt (Radtreff)
So 21. Jul 2019; 11:00 -
Ritterfest
Di 23. Jul 2019; 17:00 -
Feierabendfahrt (Radtreff)
   

Terminkalender  

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
   
Copyright © 2019 Osterfelder Bürgerring e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
© www.oberhausen-osterfeld.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok